Es gibt nicht mehr viele idyllische ruhige Bergdörfer in Südtirol und den Dolomiten: Das im Talschluss des Lüsnertals unweit von Brixen brütende, auf 1.000m hoch gelegene Lüsen ist eines der wenigen. Hier zwitschern noch Singdrossel, Stieglitz und Rotkehlchen, alte Bauernhöfe schmücken den Ort und der Duft des Heus zieht durch die Gassen. Die Natur ist in Lüsen intakt geblieben, die Hotelbauten und Infrastrukturen sind noch überschaubar. Kein Schwimmbad wurde gebaut, sondern ein auf Familien abgestimmter Naturbadeteich mit dem Quellwasser der Lüsneralm wurde angelegt. Keine Discos und Pubs machen den Ortskern unsicher, sondern heimatliche Musik mit Alphorn, Zither und Ziehharmonika ist die große Passion der Menschen in Lüsen, die sich lieber in Tracht als in Anzügen kleiden. Traditionen werden mit Freude und Begeisterung gelebt. Irgendwo ist in Lüsen bei Brixen die Zeit stehen geblieben und der Gast wird nicht abgelenkt, sondern findet wieder zurück zu sich selbst in einem Fleck unberührter Natur in Südtirol.