Am Ende des Lüsner Tales strecken sich majestätisch die Gipfel des UNESCO-Dolomiten Naturparks Puez-Geisler in den Himmel.

Von hier aus werden traumhafte Dolomitenwanderungen und abenteuerliche Bergtouren in Angriff genommen. So präsentieren sich auf einer Fläche von mehr als 10.000 Hektar senkrechte Wände und zerklüftete Gipfel mit zarten Bergweiden und blumenreichen Almwiesen. An diesem Landschaftsbild scheinen sich die Grundeigenschaften der Geschlechter zu vereinen: das harte Männliche der rasant aufsteigenden Felstürme fließt hinein in das weiche Weibliche der grünen blütenreichen Almwiesen. Abgeschiedene Täler und geheimnisvolle Nadelwälder vervollständigen das Märchenbild des Naturparks und unterstreichen die außergewöhnliche landschaftliche Vielfalt.